Das Allgäu packt´s

Die Fahrt 2012
 

Home 
Flyer 1 
Flyer 2 
Packliste 
Packtage 
Presse 
Downloads 
Die Fahrt 2014 
Die Fahrt 2013 
Die Fahrt 2012 
Die Fahrt 2011 
Die Fahrt 2010 
Die Fahrt 2009 
Die Fahrt 2008 
Bilder 
Video 
Danke 
Links 
Impressum 

 

Geplanter Verlauf:

-   26.12.2012 04:00 Abreise mit Treffpunkt aller LKW Rasthof Lechwiesen

-   26.12.2012 14:45 Eintreffen an der Slowenisch - Kroatischen Grenze in Bregana.

    Weg weiter über Karlovac Richtung Split. Die Trucks werden heute noch bis in die Gegend von Split fahren und dann übernachten.

-   27.12.2012 am frühen morgen Eintreffen an der Grenze zu Bosnien in Metkovic. Nach der Grenzabwicklung geht's weiter zum Binnenzoll nach      Capljina.

-   27.12.2012 nachmittags Entzollung im Binnenzoll und evtl. Verteilung der ersten Pakete  in der Region Capljina.

-   28.12.2012 Verteilung der Pakete Region Capljina/ Mostar.

-   29.12.2012 Fahrt nach Zenica über Mostar, Sarajevo. Für die Fahrt müssen ca. 4 Stunden einplant werden. Auf dieser Strecke geht es über einen      Pass (ca. 1200 m Höhe).

-   Verteilung der Pakete am 30.12.2012 im Kanton Zenica

-   Rückreise ab 30./ 31.12.2012 über Slavonski Brod, Zagreb, Tauern, Salzburg, München nach Hause. Vermutlich findet die Slyvesterparty     unterwegs statt.

27.12.2012

In ganz Bosnien, so auch in unserer Region, sind vor allen die Flüchtlinge/Binnenvertriebenen und Rückkehrer in einer oft sehr schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Situation. Einerseits sind sie bei der Rückkehr froh, wenn ihr Haus wieder renoviert worden ist. Andererseits ist es aber so, dass man davon nicht satt wird. Die Rückkehrer sind aber oft in Gebiete zurückgekehrt, in denen sie in der Minderheit sind (als Volksgruppe) und es deshalb wirtschaftlich und sozial sehr schwierig ist, sich eine solide Lebensgrundlage zu schaffen (oft sind halt auch offene und/oder verdeckte Diskriminierungen an der Tagesordnung). Die Kinder gerade in solchen Familien und Ansiedlungen leben unter sehr schwierigen Bedingungen, manchen Eltern fehlt ganz einfach auch das Geld, den  Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen (Schulmaterialien, Kleidung usw.). Neben diesen ganz speziellen Gruppen werden wir uns bei der Verteilung auf die sozialen schwächsten Gruppen konzentrieren bzw. die Kinder in diesen Familien, die wir in Zusammenarbeit mit den Sozialämtern ausmachen werden.(von Georg Schiel, unser Partner in Bosnien)

29.12.2012

Allgäu packt´s im TV in Bosnien

  

      


 


Copyright (c) 2011 WMF. Alle Rechte vorbehalten.

info@mf-event.de